marilyn

Gratis bloggen bei
myblog.de

Senorita

20-jaehrige kleine Prinzessin. Abiturientin. Wohnhaft in NRW
liebt Sommerregen. Milchkaffee. Vanille & sterne

# 1
# 2
# 3
# 4


<3

No tengo armas para enfrentarte Pongo mis manos, manos al aire Sólo me importa amarte En cuerpo y alma como era ayerEins Zwei

Gemacht

layout by BANG! & chaste

heute ist samstag.
ich bin heute morgen schon um 7.45 uhr aufgestande, weil ich arbeiten musste. es war zum glück nicht all zu viel los und außer einem kleinen problem mit der kasse, das ich zum glück selbst beheben konnte, war alles gut. heute nachmittag haben meine mama und ich diverse kuchen für den morgigen geburtstag meines vaters gebacken. anschließend war ich laufen und hab pilates gemacht. jetzt lieg ich frisch geduscht in meinem bettchen und gucke einen film auf vox...nichts mit weggehen heut =(...
jetzt lieg ich also hier schaue fer, besuche ein paar  fashionblogs und denke nach...in 18 tagen ziehe ich um...irgendwie ist das so nah..und es ist noch nichts geplant...
langsam wirds ernst und das macht mir angst. gestern hat sich endlich auch meine zukünftige wg partnerin gemeldet. eine andere als eigentlich vorgesehen. sie kommt aus stuttgart und wird mediendesign studieren. ich hoffe, wir werden gut auskommen.
eine andere nette zukünftige kommilitonin hat mir schon diverse male geschrieben. sie scheint echt lieb zu sein und ich hoffe dass ich durch sie viele leute kennen lerne.

mh...ES ist jetzt 2 monate her...kaum zu glauben. 2 monate ohne ihn....und es tut immer noch weh.
doch ich hab angst, dass er jetzt bald eine neue freundin hat. die zeit der höflichen rücksichtsnahme (wenn ich das mal so nennen darf) ist jetzt vorbei. ich weiß, dass es ihm schwer fiel mir weh zu tun, aber nun ist eine gewisse zeit vergangen und ich fürchte, dass er bald eine neue hat. davor habe ich angst.ihn mit einer anderen zu sehen würde mir so weh tun.

ich wünsche mir, dass er sein single leben noch eine weile genießen will, seine freiheit und den spaß mit seinen freunden...wünsche mir, dass ich zuerst einen neuen partner habe...wieder glücklich bin, dann könnte ich das auch ertragen. aber ich fürchte so wird es nicht sein, da er mit uns ja schon abgeschlossen hat...im gegensatz zu mir.

12.9.09 21:04


Werbung


freitagabend...

also in letzter zeit merke ich immer wieder wie toll meine freunde sind...sie unterstützen mich in dieser zeit, in der es mir nicht sehr gut geht und machen es mir noch viel schwerer bald umzuziehen..

ich bin wirklich wieder glücklich, wenn ich mit ihnen unterwegs bin. egal ob ich mit den mädels cocktails trinken bin, mit meinem baby koche, mit dem jungs ins kino gehe, egal was kaffee trinken , weggehen eis essen... sie bringen mich zum lachen und machen mich für momente wieder glücklich.
aber alle haben irgendwie was zu tun. nur ich nicht...noch nicht.
sie alle haben schon mit ihrem studium, ihrer ausbildung etc. begonnen. und so sitz ich doch oft alleine da und fühle mich einsam. alle haben einen lebensinhalt...ob job,schule, studium oder partner...
gerade freitags ..die jungs haben ihre herrenabende und meine mädels sind bei ihren partnern...ich gönne es ihnen aus vollem herzen...aber ich bin einsam.

 

ich möchte wieder glücklich sein, lebensinhalt haben. ich weiß demnächst werde ich genug mit dem studium zu tun haben und tolle neue leute kennen lernen...dann wird es das gegenteil zu dem hier... ich werde mühe haben meine termine zu koordinieren... ich hoffe ich bekomme das alles hin. freunde. neue freunde. studium und neuer partner?

 

ich möchte nicht mehr einsam sein.

doch man kann wohl nicht alles haben..wenn ich nicht mehr einsam bin werde ich wieder im stress sein...und diese so stressfreie zeit kann ich nicht rchtig genießen.

11.9.09 21:58


so ich melde mich auch mal wieder. es ist so viel passiert, ich habe so viel gefühlt und erlebt, aber darüber möchte ich jetzt nicht schreiben. weil zusammenfassungen ja eher langweilig sind.

Letzte woche war es noch warm, ich lag im garten und arbeitete an meiner bräune . doch jetzt ist es stürmisch, es regnet und es ist kalt. ich sitze in einem schönen warmen cardigan mit einer tasse tee auf dem sofa. es ist ganz schnell still und leise herbst geworden.

nun ist es also so weit. es ist herbst. in der letzten zeit,die nicht immer leicht war, hat der herbst eine art neuanfang symbolisiert. {new season, new life?}
ich fange jetzt ein neues leben an bzw. einen neuen lebensabschnitt. neue stadt, neue aufgabe
dennoch möchte ich ja nicht alles einfach so zurücklassen, denn in meinem leben ist ja nicht alles schlecht. und auch, wenn es mir in der letzten zeit so vorkam, habe ich viel was mir hier wichtig ist.
das soll ich nun alles zurücklassen...nur noch am wochenende erleben. wie fühlt sich das an? bin ich dann nur noch ein gast in meinem eigenen leben???

 

natürlich freue ich mich auf das bevorstehende. es ist aufregend sich etwas ganz neuem zu widmen. dazu eine neue stadt zu entdecken. neue leute kennen zu lernen...das wird super. ich hoffe ich treffe viele tolle neue leute, die mein leben bereichern werden. ich hoffe, dass dieser neue lebensabschnitt wundervoll wird...aber was ist mit dem was ich hier zurücklasse...kann ich die beiden leben vereinbaren?

5.9.09 17:01


Warum? Warum sind wir so geworden?

Warum tust  du mir das an?
Es begann mit deinem Verhalten, deinen Kontakten.
Es ging weiter mit meinem paranoiden Verhalten, welches etwas zwischen uns zerstoerte, unsere Seifenblase zerplatzen ließ, mich aus dem Traum, den ich so gerne traeumte, erwachen ließ.
Dem folgte unser Streit. Meine Traenen. Meine Angst, alles sei vorbei.
Du erzaehltest es ihnen. Sie es mir. Du fuehlst dich von mir eingeengt? Ist es das?
Wir wollten es verbessern, uns verbessern....Es wieder hinbekommen.
Doch du ignorierst mich. Schließt mich aus. Nimmst nicht Teil {an meinem Leben}.
Und Ich? Ich vermisse Dich. Vermisse dich mit jeder einzelnen Traene.
Es scheint, jede einzelne ruft nach Dir.
Ruft : " Melde dich!...Vermisse mich!...Liebe mich......"

11.6.09 23:13


a new season.